Haus & Grund Heidelberg
Rohrbacher Straße 43
69115 Heidelberg

Tel.: (06221) 16 60 21
Fax: (06221) 2 58 59
» E-Mail schreiben

Jahreshauptversammlung 2018

Jahreshauptversammlung 2018

Nummer 1 im Mitgliederwachstum


„Mit Abstand die Nummer 1 im Mitgliederwachstum im Landesverband Baden.“ Dieses freudige Er-gebnis konnte der Vorsitzende, Rechtsanwalt Thilo Koch, zu Beginn der diesjährigen Versammlung verkünden. Ganze 382 Neumitglieder konnte der Verein im Geschäftsjahr 2017 verbuchen, saldiert ist dies ein Zuwachs von 185. Per 01.01.2018 verzeichnet der Verein somit 5.206 Mitgliedschaften. „Dieses Ergebnis ist kein einmaliger Erfolg, wir sind auch über einen Betrachtungszeitraum von zehn Jahren der wachstumsstärkste Verein in Baden – und damit durfte ich Ihnen hoffentlich darstellen, dass Sie im richtigen Haus & Grund Verein sind!“ versicherte Koch und fasste zusammen, wie sich der Verein in den letzten zwölf Jahren seit seiner Berufung zum Vorsitzenden entwickelt hat. Damals, im Jahr 2006, war Heidelberg mit seinen 3.809 Mitgliedern noch der fünftstärkste Verein im Landesverband Baden. „Wir konnten den Mitgliederbestand in den letzten zwölf Jahren um 37 % steigern“, erklärte Koch, „und sind nun zum drittgrößten Verein im Landesverband aufgestiegen“.
Koch bedankte sich ganz besonders bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Vereins für deren tägliches Engagement für Haus & Grund. Er betonte seine hohe Wertschätzung gegenüber allen Mitarbeitern, ohne deren Leistungen die Erfolge der letzten Jahre nicht möglich gewesen wären.

Koch„Wer ein Haus oder eine Wohnung sein Eigen nennt, leistet einen wertvollen Beitrag für eine stabile Gesellschaft. Leider wird dieses gesellschaftliche Engagement weder durch die Politik noch in der Öffentlichkeit ausreichend gewürdigt.“ Im Laufe seines Geschäftsberichts ging Koch noch auf die ak-tuellen Geschehnisse in der Wohnungspolitik ein, insbesondere auf die Auswirkungen des Koalitionsvertrages zwischen Union und SPD, und stellt den eigens von Haus & Grund erarbeiteten Forderungskatalog an die Politik vor. Im Weiteren informierte Koch über die Aktivitäten des Heidelberger Vereins auf politischer Ebene im abgelaufenen Geschäftsjahr. Stellvertretend für das ganzjährige Engagement berichtete er von einer Besprechungsrunde in Heidelberg mit der für den Wohnungsbau zuständigen Frau Ministerin Hoffmeister-Kraut, bei der die strategische Ausrichtung der Wohnungspolitik in Baden-Württemberg diskutiert wurde.

Koch berichtete, dass er stellvertretend für Haus & Grund Deutschland dem ersten Bürgermeister der Stadt eine Urkunde für den zweiten Platz im Abwassergebührenranking überreichen konnte.
Der Verein hatte sich vor zwei Jahren entschlossen, unentgeltlich für Vereinsmitglieder Musterverfahren gegen Wasserversorgungsbescheide der Stadt zu führen, da man der Auffassung war, dass diese rechtswidrig sind. Herr Rechtsanwalt Werneke hat diese Verfahren für Mitglieder des Vereins bisher allesamt zu einem positiven Abschluss geführt, die Beschiede wurden aufgehoben.

CarlBernhard Carl, der Rechner des Vereins, konnte auch für das Geschäftsjahr 2017 wieder ein sehr gutes Ergebnis verkünden, sodass im Anschluss, nachdem die Rechnungsprüfer Dirk Berger und Frank Schemenauer „grünes Licht“ gaben, der Abschluss einstimmig genehmigt wurde. Vorstand und Rechner wurden gleichsam einstimmig entlastet und der Voranschlag für das Geschäftsjahr 2018 wiederum einstimmig genehmigt.

Für die vereinseigene Immobilien GmbH konnte der Geschäftsführer, Anno Werneke, ebenfalls vom stetigen Wachstumskurs berichten und festhalten, dass die Immobilien GmbH im Jahr 2017 das beste Ergebnis seit Gründung erzielte.


Bei solch positiven Ergebnissen ist es nicht verwunderlich, dass die Mitglieder der Vereinsführung vollstes Vertrauen schenken und Thilo Koch für vier weitere Jahre als 1. Vorsitzenden einstimmig wiedergewählt haben. Die Herren Thomas Haendly, Prof. Dr. Georg Hoffmann, Reinhold Hornig, Ulrich Ritter, Erwin Siele sowie Frau Julia Weigel wurden in ihrem Amt als Verwaltungsräte ebenfalls einstimmig bestätigt. Auch die beiden Rechnungsprüfer, Dirk Berger und Frank Schemenauer, wurden einstimmig wiedergewählt.

BernhardKochHoffmannIm Anschluss an die Veranstaltung referierten die Herren Christian Hoffmann und Michael Bernhard der Steuerberatungsgesellschaft shp scheffner & hoffmann noch über das spannende Thema „Neues bei der Besteuerung von Vermietungseinkünften“.