•   Herzlich willkommen bei
       
    Haus & Grund Heidelberg

    Wir vertreten unsere über 5.000 Mitglieder auf politischer Ebene
    und leisten Rechtsberatung rund um die Immobilie.
  • Services rund um

           Ihre Immobilie

    Wir bieten Ihnen die Ausführung der kompletten
    Hausverwaltung, die Vermietung und den
    Verkauf Ihrer Immobilien.
Herzlich willkommen bei Haus & Grund Heidelberg

Werden Sie Mitglied und profitieren von vielen Vorteilen

Als führende Interessenvertretung für Immobilieneigentümer und Vermieter in Heidelberg und Umgebung vertreten wir unsere über 5.000 Mitglieder auf politischer Ebene und leisten Rechtsberatung rund um die Immobilie.

Informieren Sie sich auf den folgenden Seiten über die Vorteile einer Mitgliedschaft!
Themen im Überblick
Leistungen Vs
Es lohnt sich, Mitglied bei Haus & Grund zu werden!
Leistungen & Services Vs
Unser Leistungs- und Serviceangebot
Über uns Vs
Erfahren Sie mehr über Haus & Grund Heidelberg und was wir für Sie tun können.
Haus & Grund in der Presse Vs
Weitere Pressemeldungen von Haus & Grund im Überblick
Abwassergebührenranking 2017

Heidelberg belegt 2. Platz!

Im Auftrag von Haus & Grund Deutschland hat das Institut der deutschen Wirtschaft die Abwassergebühren der nach Einwohnern 100 größten Städte in Deutschland untersucht. Für diesen Vergleich wurden die jährlichen Abwassergebühren einer Musterfamilie untersucht. Die Musterfamilie besteht aus vier Personen, lebt in einem Einfamilienhaus mit einer Wohnfläche von 120 m², das Haus steht auf einem Grundstück mit einer Fläche von 200 m². Der Frischwasserverbrauch der vierköpfigen Familie beträgt rund 178 m³ pro Jahr (lt. Wasserstatistik des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft).


Die drei günstigsten Städte im Abwasserranking liegen mit Ludwigsburg (261,82 €), Heidelberg (308,80 €) und Freiburg (320,48 €) allesamt in Baden-Württemberg. Die 20 teuersten Abwassersysteme liegen ausschließlich in ostdeutschen und nordrhein-westfälischen Städten, Schlusslicht ist Potsdam mit 911,23 €.

Das Engagement der besten drei Kommunen im Ranking würdigt Haus & Grund Deutschland mit einem Bürgerpreis, der stellvertretend vom Vorsitzenden Thilo Koch an den ersten Bürgermeister der Stadt Heidelberg, Herrn Jürgen Odszuck, übergeben wurde.

Studie zum Download

Abwasserranking
v.l.n.r. Jürgen Weber, Amtsleiter des Tiefbauamtes, Hans-Jürgen Heiß, Konversionsbürgermeister u. Stadtkämmerer, Jürgen Odszuck, Erster Bürgermeister – Dezernent für Bauen und Verkehr, Thilo Koch, Vorsitzender Haus & Grund Heidelberg
Mietspiegel 2017

Mietspiegel 2017

Mietspiegel 2017 in Kraft getreten!

Zum 01.10.2017 ist der neue qualifizierte Heidelberger Mietspiegel in Kraft getreten. Während der Mietspiegel 2015 auf einer komplett neuen Datenerhebung basierte, handelt es sich beim Mietspiegel 2017 um eine Indexfortschreibung. Das heißt, dass die Basismietpreistabelle angepasst wurde, Zu- und Abschläge jedoch gleich geblieben sind. Die ausgewiesenen Mieten erhöhen sich demnach jeweils um 1,9 Prozent.


Der Mietspiegel selbst ist sowohl in unserer Geschäftsstelle als auch auf jedem Bürgeramt erhältlich (Broschüre € 5,00, CD-ROM mit Mietspiegelrechner € 10,00, ggf. zuzüglich Versandkosten). Der Mietspiegel kann auch kostenfrei über die Internetseite der Stadt Heidelberg heruntergeladen werden, einen entsprechenden Link finden Sie im Menü unter „Nützliche Links“.
Für Ihre Immobilie
Energieausweis Vs
Hier finden Sie Informationen zur Energieeinsparverordnung
Versicherungsservice Vs
In diesem Bereich stellen wir Ihnen Versicherungen für Haus- und Grundeigentümer vor.
Mietpreisbremse seit 01. November

Was lange angekündigt war, ist nun Fakt:

Zum 01.11.2015 ist in Baden-Württemberg in 68 Städten und Gemeinden die Mietpreisbremse in Kraft getreten. Im September hatte die Landesregierung eine entsprechende Rechtsverordnung beschlossen. 

Wie vorher bereits angekündigt war, sind aus unserer Region die folgenden Städte und Gemeinden betroffen: Heidelberg, Leimen, Eppelheim, Dossenheim, Sandhausen, Edingen-Neckarhausen und Brühl.

» Aufstellung der betroffenen Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg
» Infoblatt "Die Mietpreisbremse" im Einzelnen und die Bedeutung für Immobilieneigentümer und Vermieter
Fragen und Antworten

Die neue Rauchwarnmelderpflicht in Baden-Württemberg

Der Landtag von Baden-Württemberg hat eine Rauchwarnmelderpflicht beschlossen. Die Warngeräte müssen ab sofort in Neubauten und in bestehenden Gebäuden installiert werden. Jährlich sterben rund 400 Menschen ...

Quelle: Justizministerium Baden-Württemberg
Pressemitteilungen
09.11.2017
07.11.2017
25.10.2017
Mitgliederentwicklung
Diagramm3